Fachkräfte für Hamburg
Ernährung

Eisbär Eis GmbH

1955 gründeten die Brüder Wilhelm und Helmut Klehn sen. in Buxtehude, 40 km südwestlich vor den Toren Hamburgs, die EISBÄR EIS Gebr. Klehn oHG.

„Rund um den Kirchturm“ entwickelte sich sehr rasch ein florierendes Geschäft mit Gaststätten, Schwimmbädern und Kiosken. Ein Heimdienst, der die köstlichen Erfrischungen bequem direkt ins Haus brachte, gesellte sich bald darauf als Absatzsäule dazu.

Jahr für Jahr wurden die Kapazitäten erweitert. An- und Umbauten waren an der Tagesordnung, bis eines Tages der Betrieb, der bis dahin in einem Wohngebiet lag, aus allen Nähten platzte und eine vollkommen neue Produktion „auf die grüne Wiese“ in Apensen gesetzt wurde (1982).

Jetzt konnte auch der überregionale Lebensmittelhandel bedient und die Produktion größerer Mengen kostengünstig in Angriff genommen werden.

Auch nach diesem für die Firmengeschichte gewaltigen Umbruch explodierte die Nachfrage nach EISBÄR Eis, so dass ein mehrfacher Absatz zu verzeichnen war. Man spezialisierte sich auf die Produktion von Handelsmarken (private Labels), bei denen die Markenrechte in den Händen der Handelspartner liegen. Eisbär bedient heute große internationale Handelsketten und die überregionalen Heimdienstunternehmen. Inzwischen hat das Handelsmarkensegment, auch durch den starken Einzug der Discounter in Deutschland, einen erheblichen Aufschwung erfahren. Zu Beginn in der Form „der Weissen“ noch von den etablierten Markenartikler „belächelt“ und oft auch von minderer Qualität, versucht der Handel heute durch individuelle Produktzusammenstellungen und festgelegte Gütestandards den Endverbraucher an die Verkaufsstätte zu binden.

Der erhöhte Absatz führte Ende der 80er-Jahre dazu, dass man seit dem Fall der Mauer mit einem Werk in Ribnitz-Damgarten, dessen Gesellschafterkreis sich zu paritätisch gleichen Teilen aus den Eigentümern aus Apensen und einem ortsansässigen Eiskremproduzenten zusammensetzt, kooperiert. Die Firma ist rechtlich selbständig und liefert einen großen Teil ihrer Produktion an die Eisbär Eis GmbH, Apensen, die dann die Vermarktung übernimmt.

EISBÄR EIS – heute in der Hand der zweiten und dritten Unternehmergeneration Isabel Schuldt, Enkelin von Wilhelm Klehn, und Britta Klehn-Ruehs, Tochter von Helmut Klehn sen. – präsentiert sich heute als moderner Industriebetrieb mit familiärer Tradition. Die Geschäftsführung obliegt Martin Ruehs und Isabel Schuldt.

Um neben der Produktgüte die Qualität der Gesamtleistung zur nachhaltigen Kundenzufriedenheit sicherzustellen, wurde 1996 ein Qualitätsmanagement-System eingeführt und nach der Norm DIN ISO EN 9001 zertifiziert. Im Jahre 2005 wurde der IFS sowie der BRC Standard erreicht. Neben dem Lebensmittelstandard wurden noch weitere erfolgreiche Zertifizierungen im Bereich Nachhaltigkeit RSPO und UTZ  umgesetzt.

Täglich können über 2,0 Mio. Eisportionen – ob am Stiel, als Sandwich, Törtchen oder Minitüte – im Werk in Apensen produziert und ausgeliefert werden. Insgesamt über 100 verschiedene Artikel werden von über 250 Mitarbeitern dreischichtig an fünf bis sechs Tagen in der Woche ganzjährig hergestellt.

Eisbär Eis GmbH
Eisbärstraße 1
D - 21641 Apensen

www.eisbaer-eis.de

zurück

Dein Kontakt in die Foodbranche

Dr. Annika B. Schröder
Veritaskai 4
21079 Hamburg
Tel: +49 (40) 355 10 3412
Fax: +49 (40) 355 10 3415